Sie befinden sich hier: InfoPresse

Presse

Basispresseinformation ARGE Starkholz

Neue internationale Märkte erfolgreich genutzt, insbesondere Dank der guten langjährigen Kooperation der zehn Salzburger Mitgliedsbetriebe.

Erhard Sieder

 

Export Manager
Mobil: +43 664 241 8908 
erhard(at)sieder-holz.at
www.sieder-holz.at  

 

Postadresse: A 5431 Kuchl, Markt 136

Salzburgs klein- und mittelgroße Sägewerker stehen in hartem Konkurrenzkampf. Vor 10 Jahren initiierte der Holzcluster Salzburg die ARGE Starkholz Salzburg, eine Gruppe von Säge- und Holzindustrie Unternehmen, um neue Märkte zu erschließen. Man engagierte dann gleich einen eigenen Exportmanager, denn gemeinsam kann man die Märkte besser bearbeiten.   

Das zeigen viele internationale Erfolge der ARGE Starkholz: Aufträge aus England über starke Kanthölzer waren der Auftakt für der Exportgeschäfte. Auch die USA und Übersee sind ein vielversprechender Markt, es konnten Nischen für hochwertige Produkte der ARGE Starkholz gefunden werden. Mithilfe des Exportmanagers kann die ARGE Starkholz neue Märkte erschließen. „Go global“ lautet die Devise – mit einer vielseitigen Produktauswahl in höchster Qualität und „just in time“ Lieferungen. Die Strukturen der Mitgliedsbetriebe machen es möglich, dass Sonderbestellungen und unterschiedlichste Mengen in kürzester Zeit geliefert werden können.

Durch die Zusammenarbeit hat sich die ARGE Starkholz Salzburg neue Absatzmärkte in fernen Ländern aufgebaut. Der Output der Mitgliedsbetriebe entspricht immerhin dem eines europäischen Großsägewerkes und ist mit einer durchgehenden LKW Kolonne von Salzburg nach Wien vergleichbar. Gemeinsam können die Mitgliedsbetriebe den Großen leichter die Stirn bieten. Eine Strategie ist auf Nischen auszuweichen und seine eigenen Stärken auszuspielen. Unsere Strategie ist Qualität vor Quantität, erklärte Exportmanager Erhard Sieder. Herr Sieder ist von Beginn an dabei und fungiert als Bindeglied der ARGE Starkholz Kooperation.

Die Mitgliedsbetriebe mit Ihren 330 Mitarbeitern profitieren davon, dass der Export- und Kooperationsmanager ihnen all das abnimmt, wofür sie keine Ressourcen haben: Messeauftritte, Suche nach Vertriebspartnern, Marktsondierungen und Initiativen zu Produktentwicklungen zu setzen. Die Betriebe waren davor in erster Linie am italienischen Markt vertreten. Heute sind die meisten Betriebe breiter aufgestellt, man ist dadurch krisenresistenter. Immer wieder gelingt es Nischen am internationalen Markt zu finden und durch Flexibilität, Schnelligkeit und Zuverlässigkeit zu punkten.

Kooperationen sind also kein Selbstzweck. Wenn man Konkurrenzgedanken und „Futterneid“ hinten anstellen kann, profitiert jeder Mitgliedsbetrieb in gewisser Weise. Gewinn muss nicht nur in Zahlen gegossen sein, auch gemeinsame Erfahrungen austauschen und neue Überlegungen diskutieren stärkt die Mitglieder der ARGE Starkholz Salzburg. 

Der Holzcluster ist Partner der
ARGE Starkholz Salzburg
Holzcluster is a partner of
ARGE Starkholz Salzburg
Holzcluster es un socio de
ARGE Starkholz Salzburg
Holzcluster est partenaire de
ARGE Starkholz Salzburg
Το σύμπλεγμα των δασών είναι ο συνεργάτης της ΚΕ Starkholz Σάλτσμπουργκ.